Die Bundesliga im TICKER

Die Bundesliga im TICKER

  • Elfmeter in Wolfsburg
    Lustenberger legt Draxler, der die Berührung dankend annimmt und zum Flug ansetzt. Elfmeter für Wolfsburg!
    Kommentar schreiben ()
  • TOR für Wolfsburg!
    Dost zum Zweiten! Vom Punkt setzt er den Ball in die Mitte zum 2:0 für den VfL in der 88. Minute.
    Kommentar schreiben ()
  • Schluss in Köln und Darmstadt
    Der FC verschärft die Gladbacher Krise und siegt erstmals seit 2008 wieder im Derby. Darmstadt verliert wenig überraschend gegen den Rekordmeister.
    Kommentar schreiben ()
  • Pizarro mit der Riesenchance
    Der Routinier kommt sechs Meter vor dem Ingolstädter Tor zum Kopfball, aber er bekommt nicht genug Druck hinter den Ball und setzt ihn knapp drüber.
    Kommentar schreiben ()
  • Elfmeter für Ingolstadt!
    Unglaublich! Lukimya hat den Arm völlig unnötig am ballführenden Lex, der sich prompt fallen lässt und den Elfmeter bekommt. Nachvollziehbare Entscheidung. Lukimya muss da einfach die Hände wegnehmen.
    Kommentar schreiben ()
  • TOR für Ingolstadt!
    Hartmann tritt den ersten Elfmeter der Ingolstädter Bundesligahistorie und setzt ihn in der dritten Minute der Nachspielzeit punktgenau neben den linken Pfosten ins Tor! 1:0 für den Aufsteiger!
    Kommentar schreiben ()
  • Rote Karte für Bargfrede
    Jetzt geht es richtig hoch her. Bargfrede mit einem üblen Frustfoul, für das er völlig zu Recht Rot sieht.
    Kommentar schreiben ()
  • Schluss in Bremen
    Wahnsinn! In der Nachspielzeit überschlagen sich in Bremen die Ereignisse. Am Ende sind die Minimalisten aus Ingolstadt wieder einmal oben auf und siegen mit 1:0. Mit zehn Punkten ist der FCI nun starker Fünfter.

    Kommentar schreiben ()
  • Ingolstadt feiert
    Drei Siege in den ersten drei Auswärtsspielen - das schaffte zuvor noch nie ein Aufsteiger.


    Kommentar schreiben ()
  • Darmstadts Heimserie beendet
    Nach 14 ungeschlagenen Heimspielen ist der FC Bayern eine Nummer zu groß für die Darmstädter. 



    Kommentar schreiben ()
  • Labbadias Heimserie hält
    Der HSV kann zwar gegen Frankfurt nicht gewinnen, bleibt aber unter Bruno Labbadia in dessen laufender Amtszeit daheim ungeschlagen. Drei Siege und drei Remis sind die Ausbeute des früheren Pistoleros.
    Kommentar schreiben ()
  • Bodo Illgner gratuliert seinen Kölnern
    Einst hütete der Weltmeister das Tor der Domstädter, nun gratuliert er bei Twitter zum Derbysieg:



    Kommentar schreiben ()
  • Rode feiert

    Kommentar schreiben ()
  • Xhaka aktiv, aber ohne Ertrag
    156 Ballkontakte hatte Granit Xhaka für Gladbach gegen Köln. Das ist ein Saisonbestwert für die Liga. Gebracht hat es bei der 0:1-Pleite seiner Borussia nichts.
    Kommentar schreiben ()
  • Rode: "Es ist nicht einfach"
    "Es ist nicht einfach. Jeder Fußballer will unbedingt spielen. Wenn man sieht, wer bei Bayern München auf dem Feld steht, da ist es nicht einfach reinzukommen", sagte Torschütze Sebastian Rode bei Sky.
    Joshua Kimmich freute sich über seinen Startelfeinsatz: "Jedes Kind träumt davon, in der Bundesliga zu spielen. Dass es dann für Bayern ist, ist eine große Sache und hat mich extrem gefreut."
    Kommentar schreiben ()
  • Schuster zufrieden
    Darmstadts Dirk Schuste zeigt sich bei Sky trotz der Niederlage seines Teams zufrieden: "Bis zur 60. Minute haben wir sehr gut verteidigt, haben sehr stabil gestanden und aus dem Spiel heraus relativ wenig zugelassen. Wir sind durch einen Sonntagsschuss ins Hintertreffen geraten und hatten ein paar Chancen."

    Kommentar schreiben ()
  • Schuster: "Normalste Sache der Welt"
    "3:0 ist im Endeffekt die normalste Sache der Welt. Bayern hat in Darmstadt gewonnen, auch in der Höhe verdient."
    Zum Wiedersehen mit seinem früheren DDR-Nationalmannschaftskollegen Matthias Sammer sagte Schuster: "Wir haben uns im Gang kurz vor dem Spiel getroffen und uns für die Zeit nach dem Spiel verabredet. Es gab eine herzliche Umarmung."

    Kommentar schreiben ()
  • Hecking tadelt Dost - der "schläft lecker"
    Bas Dost war nach seiner Bankrolle veim VfL zunächst überrascht: "Ja. Ich habe das nicht gewusst. Ich habe das gestern beim Training gesehen. Das ist manchmal so. Das muss man akzeptierenm und dann auf dem Platz Leistung bringen. Tore sind immer gut., dann schlafe ich auch immer lecker. Das gefällt mir.
    Trainer Hecking ist der Missmut seines Schützlings aufgefallen: "So hat er sich die letzten drei Tage auch verhalten . Er war angefressen. Er muss ein bisschen überdenken, wie man sich verhält."
    Kommentar schreiben ()
  • Guardiola zufrieden


    Kommentar schreiben ()
  • Guardiola freut sich für Comebacker Martinez
    "Ich freue mich sehr für Javi, habe ihn vermisst. Ich bin auch mit Kimmich und Rode sehr zufrieden, beide verdienen mehr Minuten", so Guardiola auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.
    Kommentar schreiben ()
  • Skripnik hadert


    Kommentar schreiben ()
  • Stimmen zu HSV - Frankfurt
    Armin Veh zu Sky: "Es gibt so Tage, da will der Ball nicht reingehen. Es war ziemlich ausgeglichen. Beide haben ihre Chancen gehabt und haben sie nicht genutzt. Es hätte auch 2:2 ausgehen können."

    Hamburgs Aaron Hunt nimmt Positives mit: "Die Null steht wieder. Das gibt der Mannschaft ein gutes Gefühl. Nach vorne können wir vielleicht ein bisschen mehr machen."
    Kommentar schreiben ()
  • Favre: "Kein schlechtes Spiel"
    Gladbachs Trainer Lucien Favre sah seine Gladbacher trotz der fünften Pleite im fünften Spiel nicht schlecht: "Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht. Wir hatten 60 Prozent Ballbesitz, hatten zwar keine klare Torchance, aber das Spiel kreiert."
    Kommentar schreiben ()
  • Stöger: "Wir sind frecher geworden"

    "Die Punkte tun uns gut. Wir können davon zehren, wenn die Ergebnisse mal nicht mehr so stimmen", so Stöger weiter.
    Kommentar schreiben ()
  • Drobny empfiehlt sich für Stammplatz
    Der Tscheche hält beim HSV die Null und könnte so ein echtes Problem für den wiedergenesenen Rene Adler werden. 
    "Es ist ein gutes Gefühl, dass wir so gute Torhüter haben. Drobny hat das gut gemacht", lobt Labbadia seinen Keeper.
    Dass er Drobny den Vorzug gegeben hat, erklärt der Coach so: "Wir haben uns für Drobny entschieden, weil Adler erst zwei Tage mit der Mannschaft trainiert hat."
    Kommentar schreiben ()
  • Labbadia: So nicht eingeplant
    "Wir hatten das so nicht eingeplant. Wir werden beobachten, was das beste für Mannschaft ist", so Labbadia zur Torwartfrage beim HSV.
    Kommentar schreiben ()
  • Pizarro: Plan nicht umgesetzt
    Bremens Claudio Pizarro hadert nach der 0:1-Pleite gegen Ingolstadt bei Sky: "Fußball ist so. Es wurde viel gesprochen in der Woche. Auf dem Platz machen wir dann nicht, was wir wollten. Am Anfang sind wir nicht richtig ins Spiel gekommen. Der Gegner hat Selbstvertrauen bekommen. Sie waren besser drin im Spiel."
    FCI-Coach Ralph Hasenhüttl ist dagegen von seinem Team begeistert: "Ich habe eine Truppe, die leidenschaftlich arbeitet und den Plan millimetergenau befolgt."
    Wie man den Aufsteiger schlagen könne? "So wie Dortmund. Die haben 4:0 gegen uns gewonnen. Aber darüber müssen sich die anderen Gedanken machen", so Hasenhüttl.
    Kommentar schreiben ()
  • Bayern auf dem Heimweg


    Kommentar schreiben ()
  • Xhaka kritisiert Defensive
    Granit Xhaka zeigt sich bei Sky genervt vom verlorenen Kopfballduell von Christensen gegen Modeste beim Kölner Tor: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber wir müssen auch mal ein Eins-gegen-eins gewinnen. Es kann nicht sein, dass wir so ein Tor kriegen."
    Auch am Offensivspiel übt der Schweizer Kritik: "Bis zum 16er spielen wir gut, aber danach fehlt die Genauigkeit und der Wille, ein Tor zu schießen."
    Kölns Torschütze Anthony Modeste ist indes überglücklich: "Die Rivalität zwischen den Klubs ist groß. Deswegen ist es so schön, dieses Spiel zu gewinnen. Zum Beginn der englischen Woche ist das ideal für uns."
    Kommentar schreiben ()
  • Favre: Viel zu korrigieren
    "Momentan ist es sehr schwer. Wir haben unnötig verloren. Wir haben manchmal überhastet gespielt. Es sind viele kleine Sachen, die es zu korrigieren gibt."

    Kommentar schreiben ()
  • Eberl: Sisyphos lässt grüßen
    Manager Max Eberl ist bei Sky niedergeschlagen: "Ich glaube, dass du ein sehr ordentliches Spiel gemacht hast. Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die, die zwei Torschüsse zu einem Tor umgemünzt hat. Sisyphos lässt grüßen. Du schiebst die Kugel hoch, aber momentan rollt sie immer wieder zurück."

    Kommentar schreiben ()
  • Xhaka glaubt an Favre
    Tony Jantschke bei Sky: "Hinten machen wir ein, zwei Fehler pro Spiel, die brutal bestraft werden. Gar nicht so einfach."
    Granit Xhaka glaubt derweil an eine Kehrtwende unter Lucien Favre: "Der Trainer lässt uns nicht im Stich. Wir sind zusammen in einem Loch und werden zusammen rauskommen. Es wird enorm schwer, aber wir müssen mehr arbeiten. Dann bin ich davon überzeugt, das wir da rauskommen."
    Kommentar schreiben ()
  • Hasenhüttl: Auswärtsstärke keine Überraschung
    Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl ist von Ingolstadts Auswärtsstärke nicht überrascht: "Wer unseren Weg verfolgt hat, weiß, dass wir in der zweiten Liga einen Auswärtsrekord aufgestellt haben. Von daher ist es für mich nicht ganz so überraschend, dass wir uns auswärts so wohl fühlen."

    Kommentar schreiben ()
  • Bittencourt und Modeste feiern Derbysieg
    ☝🏼️Derbysieger☝🏼️👱🏿👲🏻 @anthonymodeste27
    von leobittencourt32 via Instagram

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform